Mediathek Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Biokunststoffforschung am TITK in Rudolstadt

Bild 1: Granulat aus Polymilchsäure (Polylactidacid, PLA)

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern
Mehr Ansichten:
  • Bild 1: Granulat aus Polymilchsäure (Polylactidacid, PLA)
  • Bild 2: Granulat aus Polymilchsäure und Pellets aus Sisal- und Hanffasern
  • Bild 3: Granulat aus Celluloseacetat
Das Thüringische Institut für Textil- und Kunststoffforschung hat zusammen mit dem Haushaltsgeräte-Hersteller Efbe-Schott einen Haarföhn mit einem Gehäuse aus dem Biokunststoff Cellulose-Acetat entwickelt. (Förderkennzeichen 22011106)
Medium:
Fotos
Herausgeber:
FNR
Erstveröffentlichung:
2009
Artikelnummer:
741
 

Konditionen und Lieferbedingungen

Für jede bestellte Publikation wird eine Schutzgebühr erhoben. Diese ist abhängig von der Art der jeweiligen Publikation und der bestellten Anzahl der Exemplare.

Die Verwendung der angebotenen Grafiken und Fotos ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte, wenn nicht anders angegeben, unter Quellenangabe: "Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)".