Mediathek Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Wärme aus Biogas

Wärme durch Biogas

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern
Mehr Ansichten:
  • Wärme durch Biogas
Mehr als die Hälfte des jährlichen Energieverbrauchs in Deutschland wird zum Heizen benötigt. Biogaswärme gilt als Multitalent der Wärmenutzung und beheizt heute landwirtschaftliche Ställe und Betriebsgebäude, Wohnhäuser und kommunale Einrichtungen ebenso wie Gewerbe- und Industriebetriebe. Zudem wird es für Trocknungs- und Kühlprozesse verwendet. Biogasanlagen stellten 2019 etwa 16,7 Terawattstunden (entspricht 16,8 Mrd. kWh) erneuerbare Wärme zur Verfügung – ca. 13,3 TWh Wärme aus Biogas-BHKW-Anlagen und 3,3 TWh Wärme aus Biomethan mittels BHKW bzw. Feuerungsanlagen am Erdgasnetz. Das entspricht einem Anteil von ca. 1,4 % des Wärme-Endenergieverbrauchs bzw. 9,8 % der Wärmebereitstellung aus erneuerbaren Energien. Ein Privathaushalt verbraucht durchschnittlich ca. 11.000 kWh Wärme. Die im Jahr 2019 aus Biogas bzw. Biomethan bereitgestellte Wärmemenge deckt also den Wärmebedarf von 1,5 Millionen Haushalten. Mit dieser umweltfreundlichen, kostengünstigen und verlässlichen Alternative wurden im vergangenen Jahr 2,8 Millionen Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid eingespart.
Medium:
Pressegrafik
Herausgeber:
FNR
Erstveröffentlichung:
2014
Artikelnummer:
Abb 110
 

Konditionen und Lieferbedingungen

Für jede bestellte Publikation wird eine Schutzgebühr erhoben. Diese ist abhängig von der Art der jeweiligen Publikation und der bestellten Anzahl der Exemplare.

Die Verwendung der angebotenen Grafiken und Fotos ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte, wenn nicht anders angegeben, unter Quellenangabe: "Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)".