Mediathek Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Pflanzenbauliche Verwertung organischer Reststoffe aus Biomassekonversionsanlagen unter besonderer Berücksichtung von Humusreproduktion und Nährstoffwirkung 2011

Pflanzenbauliche Verwertung organischer Reststoffe aus Biomassekonversionsanlagen unter besonderer Berücksichtung von Humusreproduktion und Nährstoffwirkung 2011

Die landwirtschaftliche Produktion nachwachsender Rohstoffe hat im Jahr 2010 ein Niveau von mehr als 2,1 Mio. Hektar (ha) erreicht. Davon entfielen 1,8 Mio. ha auf den Energiepflanzenanbau. Besonders dynamische Entwicklungen verzeichnete in den letzten Jahren der Biogassektor. Neben beträchtlichen Mengen an organischen Rest- und Abfallstoffen aus der Lebensmittel- und Tierproduktion wurden 2010 auf rund 650.000 ha Energiepflanzen für die Substratversorgung von ca. 6.000 Biogasanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 2.300 MWel produziert. Damit verbunden wächst in der landwirtschaftlichen Praxis die Bedeutung der pflanzenbaulichen Verwertung organischer Reststoffe aus der Biomassekonversion als Grundlage für die Gestaltung möglichst ausgeglichener Humus- und Nährstoffbilanzen. In einigen großen Biogasanlagen erreicht der Gärrestanfall jährlich mehrere 100.000 Tonnen. Von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) organisierte Fachgespräche, Rückkopplungen aus der Praxis sowie wissenschaftliche Ergebnisse aus der Forschung implizieren für den Bereich der landwirtschaftlichen Verwertung organischer Reststoffe aus Biomassekonversionsanlagen noch erheblichen Forschungsbedarf, der zur Vorbereitung auf neue Förderschwerpunkte und konkrete Projekte im Rahmen eines Fachgesprächs mit ausgewählten Experten diskutiert werden soll. Dabei geht es nicht nur um direkte pflanzenbauliche und agrarökonomische Wirkungen, sondern auch um Untersuchungen zu den Wirkungen auf die ökologischen Schutzgüter Boden, Klima, Wasser und Biodiversität. Nicht zuletzt auch mit dem Ziel, einen Beitrag zur Vernetzung relevanter Arbeitsgruppen zu leisten, wurde hierzu in enger Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) sowie dem Institut für Agrar- und Stadtökologische Projekte (IASP) am 13.04.2011 im Festsaal der Humboldt Graduate School ein Statusseminar mit dem Titel "Pflanzenbauliche Verwertung organischer Reststoffe aus Biomassekonversionsanlagen unter besonderer Berücksichtung von Humusreproduktion und Nährstoffwirkung" organisiert umd umgesetzt. An dem Statusseminar nahmen 45 Fachexperten, schwerpunktmäßig aus den Bereichen Bodenkunde und Pflanzenernährung teil. Den Organisatoren aus Berlin sowie den Teilnehmerns aus dem gesamten Bundesgebiet sei an dieser Stelle für eine sehr gelungene und konstruktive Veranstaltung gedankt. Die Präsentationen zur Fachveranstaltung und Hinweise auf die Umsetzung der Diskussionsergebnisse werden nachfolgend veröffentlicht.
Medium:
Tagungsbeiträge
Herausgeber:
FNR
Erstveröffentlichung:
2011
Artikelnummer:
462
 

Konditionen und Lieferbedingungen

Für jede bestellte Publikation wird eine Schutzgebühr erhoben. Diese ist abhängig von der Art der jeweiligen Publikation und der bestellten Anzahl der Exemplare.

Die Verwendung der angebotenen Grafiken und Fotos ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte, wenn nicht anders angegeben, unter Quellenangabe: "Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)".