Kurzfilme prämierter Biogasanlagen

Effizient, wirtschaftlich und umweltfreundlich: das beschreibt die fünf Biogasanlagen, die 2008 als Gewinner des Bundeswettbewerbs „Musterlösungen zukunftsorientierter Biogasanlagen“ ausgezeichnet wurden. 

Der von dem Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) durchgeführte Anlagenwettbewerb richtete sich an Biogasanlagen, die im räumlich funktionalen Zusammenhang zur Landwirtschaft stehen und Vorbildcharakter durch effiziente Biomasseverwertung, gute Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit besitzen.

Die vorgestellten fünf Kurzfilme stellen die prämierten Betriebe und Anlagen vor, die auf Grund ihres betrieblichen Gesamtkonzeptes gute Beispiele für die  landwirtschaftliche Biogasproduktion und -nutzung darstellen. Sie können diese Kurzfilme zusammen mit dem Video "Vom Landwirt zum Energiewirt" beim aid infodienst bestellen.


Downloads:

Bestellung des Videos

Medium / Art
Video
Vertrieb
AID
Erstveröffentlichung
2008
Lieferzeit
2-3 Tage
Artikelnummer
Video 524

Konditionen und Lieferbedingungen

Für jede bestellte Publikation wird eine Schutzgebühr erhoben. Diese ist abhängig von der Art der jeweiligen Publikation und der bestellten Anzahl der Exemplare.

Die mit öffentlichen Mitteln hergestellten Medien und Materialien der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. dürfen grundsätzlich nicht für Werbezwecke eingesetzt werden, weder direkt noch indirekt. Das bedeutet, dass Sie die Broschüren weder in Verkaufsgesprächen verwenden, noch mit Stempel oder einem Aufkleber versehen oder Beilagen einlegen, sondern nur zur neutralen Information Ihrer Kunden an geeigneter Stelle zur kostenlosen Mitnahme auslegen dürfen.

Die Verwendung der angebotenen Grafiken und Fotos ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte, wenn nicht anders angegeben, unter Quellenangabe: "Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)".